Holy Hour

Holy Hour ist ein offener Gebetsabend von Christen, die die Liebe Gottes, die sie selbst erfahren haben, weitergeben möchten. Wir wollen eine Brücke zwischen einzelnen Menschen, Gemeinden und Geistlichen Gemeinschaften sein.

Wir knüpfen dabei an die Nightfever-Initiate an. Die Idee zu diesen Abenden entstand im Anschluss an den Kölner Weltjugendtag 2005. Ursprünglich als einmaliger Abend gedacht fand es schnell Verbreitung in Deutschland,  Europa und weltweit.

Unser Ziel ist es, einen Raum zu bieten, um die Begegnung mit Gott zu ermöglichen, bei der wir Gottes Liebe und Barmherzigkeit erfahren. Charakteristisch ist eine besondere Ausleuchtung der Kirche und die Gestaltung des Abends mit Musik.

Ein Team von Jugendlichen wird an diesem Abend auf die Straße gehen und Passanten einladen, für einen Moment ihre Abendplanung zu unterbrechen und in die Kirche zu kommen. Wir möchten offen sein für alle, die sich auf die besondere Atmosphäre einlassen.

Jeder ist eingeladen, eine Kerze am Altar anzuzünden, einen Bibelvers zu nehmen, ein Gespräch in der Kirche oder im benachbarten Lesecafé zu führen. Weiterhin besteht die Möglichkeit, sich mit seinen persönlichen Anliegen segnen zu lassen oder das Sakrament der Versöhnung zu empfangen.

Holy Hour bringt Menschen zusammen. Wir sind dankbar für die Unterstützung und all diejenigen, die mit ihren Gaben und Begabungen zum Gelingen dieser Abende beitragen. Wir freuen uns über die Unterstützung von Nightfever-Teams anderer Städte sowie auf die überkonfessionelle Beteiligung von Christen aus unserer Stadt. Ob evangelisch, freikirchlich oder katholisch – Gott führt und alle zusammen und richtet unseren Blick ganz auf IHN.

Als lebendiges Zeichen der Präsenz Gottes wird zum Holy Hour das Allerheiligste in unsere Mitte getragen. Dies ist uns Zeichen der Gegenwart Gottes. Unter uns. In dieser Kirche. An diesem Abend.

Komm vorbei und sieh selbst!

Fotoalbum: Nightfever in Leipzig